Inhalte aus einer anderen Seite einbinden

Mit diesem Strukturelement kann der Redakteur Inhalte einer Gruppe aus einer beliebigen Datei einbinden. Über die Dateiauswahl kann das Quelldokument bestimmt werden. Falls der Redakteur keine spezielle Gruppe auswählt, werden die Inhalte aus der gleichen Gruppe, in der das Element steht, eingebunden. Die verknüpfte Datei kann sowohl im Editor als auch in der Seitenansicht direkt zur Bearbeitung geöffnet werden, falls die notwendigen Rechte bestehen. Das Element eignet sich vor allem, um wiederverwertbare Inhalte, wie z.B. Adressen, einzubinden.

 

Versionshistorie

002.000.056.000 03.06.2017
Der eingelesene Inhalt einer Gruppe kann auf ein bestimmtes Element beschränkt werden.
001.000.019.000 06.06.2012
Über eine integrierte Rekursionsprüfung wird verhindert, dass Inhalte in sich selbst verschachtelt werden können.
001.000.015.000 11.05.2012
Bei eingebundenen Elementen aus einer Untergruppe, die dynamisch angepasst werden sollen, werden die Breiten der Hauptgruppe automatisch übernommen.
001.000.014.000 23.03.2012
Der Online-Staus der eingebundenen Datei wird zusätzlich berücksichtigt.